Flughafen Siegerland

Aus VATSIM Germany
Version vom 27. August 2020, 10:48 Uhr von 1125672 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Bestätigte Version (Unterschied) | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
UnderCon icon.svg.pngDieser Artikel ist noch im Aufbau. Der Artikel kann daher unvollständig sein oder Fehler enthalten!



Siegerland Airport
ICAO / IATA EDGS / SGE
Koordinaten N50°42′28″ E08°4′59″
Höhe 599 m / 1966 ft
GAFOR Gebiet 39
Platzfrequenzen
Siegerland ATIS EDGS_ATIS 128.700
Siegerland Info EDGS_I_TWR 120.370
Langen Radar (SIG Siegen) EDGS_SIG_CTR 124.900
Langen Radar (PAD Paderborn High) EDGG_P_CTR 135.650
Langen Radar (TAU Taunus) EDGG_TAU_CTR 127.620
Langen Radar (Complete) EDGG_CTR 135.720
Pisten
Identifier Dimensions Heading Surface
13 1620m x 30m 128° Asphalt
31 1620m x 30m 308° Asphalt
13 600m x 30m 128° Gras
31 600m x 30m 308° Gras
04 500m x 30m 040° Gras
22 500m x 30m 220° Gras
Charts
IFR+VFR VATSIM Germany
VFR openflightmaps
Szenerien
X-Plane XP Scenery Gateway
Nur für Flugsimulationszwecke!

Zulassung

Am Flughafen Siegerland ist offiziell folgender IFR- und VFR-Flugbetrieb zugelassen:

Motorflugzeuge bis 13000 kg MTOW
Hubschrauber bis unlimited kg MTOW
Ballone Nein Segelflugzeuge Ja
Luftschiffe Ja Motorsegelflugzeuge Ja
Fallschirmabsprung Ja Ultraleichtflugzeuge Ja
Nachtflug Ja

Der Verkehrsflughafen Siegerland liegt etwa 19 km südlich der Stadt Siegen an der Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Er verfügt über eine asphaltierte und befeuerte Start- und Landebahn sowie zwei Graspisten.

Mit seiner Höhe von knapp 600 m über NN, ist er einer der am höchsten gelegenen Verkehrsflughäfen Deutschlands.

Der Infoplatz wird meistens von den anwesenden Flug- und Hubschrauberschulen und Vereinen genutzt. Darüber hinaus, wird er auch von Privat- und Verkehrspiloten genutzt, da dort mit seiner, im Vergleich zu anderen Infoplätzen, langen Asphaltpiste und dem vorhandenen ILS auch größere Flugzeuge landen können.

VFR-Verkehr sollte unbedingt die vorhandene RMZ (Radio-Mandatory-Zone) und die ausgewiesenen IFR An- und Abflugssektoren beachten.

Weitere Informationen für Piloten und Lotsen gibt es auch hier.

  • Zulassung:
    • Flugzeuge bis 14000 kg MTOW
    • Hubschrauber ohne Gewichtslimit
    • Motorsegler (GLDP)
    • Segelflugzeuge (GLD)
    • Ultraleicht-Flugzeuge (UL)
    • Freiballone
  • Platzrundenverkehr:
    • Segelflug - nördlich und südlich des Platzes
    • Motorflug - nördlich und südlich des Platzes

Informationen für Piloten und Lotsen

Pilotenbriefing

Standard Operating Procedures (SOP)

Letters of Agreement (LoAs)