Nürnberg Tower

Aus VATSIM Germany
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu:Navigation, Suche


Tower
Stationen
Nürnberg Tower/Turm
EDDN_TWR NT 118.3

Zuständigkeitsbereich

Nürnberg Tower ist für alle startenden und landenden Luftfahrzeuge am Flughafen Nürnberg, sowie für den gesamten Verkehr innerhalb der Kontrollzone verantwortlich.

Betriebsrichtung

Kontrollzone Nürnberg - openstreetmaps.org

Die Betriebsrichtung wird zwischen Tower und Arrival koordiniert. Piste 28 ist dabei bevorzugt zu verwenden. Der Wechsel der Betriebsrichtung sollte bei kontinuierlichem Verkehr nur geschehen, wenn sonst mehr als 5 KT Rückenwindkomponente zu erwarten sind.

Es gilt zu beachten, dass bei Low Visibility Operations nur Piste 28 genutzt werden kann.

Wechsel Betriebsrichtung

  • Tower entscheidet in Rücksprache mit Arrival einen Betriebsrichtungswechsel und verabredet einen konkreten Zeitpunkt dafür.
  • Traffic wird am Boden und in der Luft entsprechend geplant und gecleared.
  • Tower melden den jeweils letzten Start in der alten Betriebsrichtung an Director und Arrival
  • Arrival meldet die Callsigns der letzten geplanten Anflüge in alter Betriebsrichtung an den Tower
  • Director gibt einen 15NM-Check an den Tower für den jeweils ersten Anflug in neuer Betriebsrichtung einer Piste.

VFR Verkehr

VFR An- und Abflüge dürfen auf maximal 3.000 ft AMSL in die Kontrollzone ein- oder ausfliegen. Platzrunden im Süden sollten aus Lärmschutzgründen vermieden werden.

Starts und Landungen von Hubschraubern

Rollweg F kann für Starts und Landungen für Helikopter mit einem Rotordurchmesser bis 20 m in beide Richtungen genutzt werden (nutzbare Länge 1000m). Die entscheidung obliegt dabei dem Tower, der Pilot muss melden sofern er dies nicht akzeptieren kann. Meistens werden diese Abflüge jedoch als Intersection Takeoff aus Rollweg J durchgeführt.

Intersection Departures

Airliner werden grundsätzlich zum Bahnanfang geschickt. Abweichungen sind mit Zustimmung des Piloten möglich. Piloten von kleinen (VFR) Maschinen müssen mit einer Intersection Departure rechnen.

Fehlanflüge

Ein Fehlanflug ist zwischen Arrival und Tower zu koordinieren. Piloten sollen dabei in erster Linie dem veröffentlichten Fehlanflugverfahren folgen. In Ausnahmefällen kann auch ein "runway track, climb FL70" angewiesen werden, was in Nürnberg bei viel Verkehr ggf. zweckmäßig sein kann.