Flughafen Berlin-Brandenburg SOP

Aus VATSIM Germany
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu:Navigation, Suche

Allgemeine Informationen

Geschichte

Der Flughafen ist entstanden aus den dort 1934 errichteten Henschel-Flugzeugwerken. Nach dem zweiten Weltkrieg übernahmen die sowjetischen Luftstreitkräfte den Flughafen, und bauten ihn 1947 zum zivilen Flughafen um. Bis 1990 war er der Zentralflughafen der DDR, nach der Wende nahm seine Bedeutung zunächst jedoch ab.

Seit 2003 wird der Flughafen vermehrt von Billigfliegern (Ryanair, Germanwings, Easyjet) angeflogen, wodurch die Fluggastzahlen deutlich anstiegen. Daher wurde 2004 das Terminal B erweitert (Easyjet) und 2005 das neue Terminal D (Germanwings) eröffnet.

1996 begannen die Planungen, Schönefeld zum Single-Airport Berlins umzubauen. Nach umfangreichen Streitigkeiten mit Bürgerinitiativen wurde 2006 die Rechtmäßigkeit zum Umbau gerichtlich festgestellt, und seitdem laufen die dortigen Umbaumaßnahmen zum Airport Berlin-Brandenburg-International. 2007/2008 wurde die Piste 07L/25R zurückgebaut, da dort die neu zu errichtende Autobahn als Zubringer Berlins zum neuen Airport entlang läuft. Ab Mitte 2008 hatte der Flughafen daher nur noch eine Piste 07/25.

Im Juni 2012 sollte der neue Flughafen Berlin-Brandenburg International in Betrieb gehen, durch Problemen bei der Fertigstellung wurde der Termin jedoch auf den 31. Oktober 2020 verschoben. Die Umbenennung der Pisten trat jedoch bereits im Mai 2012 in Kraft.

Positionen

Bodenpositionen Berlin-Brandenburg

mehr Informationen zu den einzelnen Positionen per Klick auf den Stationsnamen in der Tabelle

EDDB_ATIS Berlin ATIS 123.750
EDDB_DEL Berlin Delivery 121.600
EDDB_A_GND Berlin Apron 121.850
EDDB_E_GND Berlin Apron 129.600
EDDB_N_GND Berlin Ground 129.500
EDDB_S_GND Berlin Ground 121.700
EDDB_N_TWR Berlin Tower 120.025
EDDB_S_TWR Berlin Tower 118.800

Angrenzende Stationen

EDBB_S_APP Bremen Radar / Berlin Arrival 126.425
EDBB_N_APP Bremen Radar / Berlin Arrival 119.625
EDBB_U_APP Berlin Director 121.125
EDBB_F_APP Berlin Director 136.100
EDBB_S_DEP Bremen Radar / Berlin Departure 120.625
EDBB_N_DEP Bremen Radar / Berlin Departure 134.425
EDWW_B_CTR Bremen Radar 123.225
EDWW_M_CTR Bremen Radar 124.175
EDWW_CTR Bremen Radar 125.025

Besetzungsreihenfolge Berlin-Brandenburg

Die folgende Reihenfolge ist bei der Besetzung einzuhalten. Hierbei können sowohl EDDB_S_GND als auch EDDB_S_TWR mit Priorität 6 in beliebiger Reihenfolge besetzt werden, wenn alle anderen Stationen online sind. Die Zuständigkeiten der einzelnen Bodenstationen sind auch in der Karte rechts dargestellt.

Ground Stations Overview.png
Priorität Kürzel Position Frequenz Übernahme 1 Übernahme 2
1 DBTN EDDB_N_TWR 120.025 - -
2 DBGA EDDB_A_GND 121.850 EDDB_N_TWR -
3 DBD EDDB_DEL 121.600 EDDB_A_GND EDDB_N_TWR
4 DBGE EDDB_E_GND 129.600 EDDB_A_GND EDDB_N_TWR
5 DBGN EDDB_N_GND 129.500 EDDB_N_TWR -
6 DBGS EDDB_S_GND 121.700 EDDB_S_TWR EDDB_N_TWR
6 DBTS EDDB_S_TWR 118.800 EDDB_N_TWR -

Runways

Daten

Runway 07L / 25R Runway 07R / 25L
Länge: 3600 m

Breite: 45 m

Anflughilfen: ILS, RNP (LPV), VOR

(noch nicht in Betrieb)

Länge: 4000 m

Breite: 60 m

Anflughilfen: ILS, RNP (LPV)


ILS-Frequenzen

RWY Frequenz Identifyer FAF CRS
07R 109.7 IBSE TEBGO 065°
25L 109.5 IBSW XANIM 245°
07L 110.7 IBNE ODIDO 065°
25R 109.9 IBNW UBURU 245°