Centersektoren EDBB

Aus VATSIM Germany
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu:Navigation, Suche

Einleitung

Die Regionalgruppe Berlin verfügt über mehrere Centersektoren. Der Haupt- bzw. Ausbildungssektor ist hierbei die Station Börde (EDWW_B_CTR). Aufgrund der Auflösung der DFS Niederlassung in Berlin (EDBB) existieren in dieser Regionalgruppe verschiedenen Rufzeichen. Zum Einen gibt es den Bereich Ost-Bremen (Rufzeichen "Bremen Radar") und zum Anderen den Bereich München-Nord bzw. der Bereich Sachsen (Rufzeichen "München Radar"). Zusätzlich wird in der Realität der obere Luftraum aus Karlsruhe kontrolliert, weshalb alle Upper-Sektoren das Rufzeichen "Rhein Radar" haben.
Die folgende Wikiseite stellt die einzelnen Sektoren vor und beschreibt jeweils deren Aufgaben. Es ist zusätzlich empfehlenswert, die Sektoren der anliegenden Nachbarsektoren zu kennen. Hierfür ist diese Wikiseite sehr nützlich.

Generelle Aufgaben

Die Center-Lotsen der Bezirkskontrollstellen (engl.: Area Control Center (ACC)) sind für jeglichen Enroute-Verkehr in ihrem Sektor sowie für an- und abfliegenden Verkehr von Flughäfen im Umfeld ihres Sektors zuständig. Sie kontrollieren die Flugzeuge im Reiseflug, leitet den Sinkflug für anfliegenden Verkehr ein, lassen Flugzeuge soweit sinken, dass sie an den Nahvekehrsbereich/Approach übergeben werden können und nehmen abfliegenden Verkehr von diesem an. Außerdem nehmen sie Verkehr von einem angrenzenden CTR-Sektor an und geben diesen für den weiteren Steigflug/Sinkflug frei. Ist keine lokale Position an einem Flughafen in seinem Zuständigkeitsbereich besetzt, so übernehmen die Center-Lotsen deren Aufgaben im Sinne des Top-Down-Prinzips. Ebenso muss die Kontrolle über an- und abfliegenden Verkehr von Flughäfen ohne eigenen Nahverkehrsbereich/Approach-Sektor übernommen werden.

Übersicht der Sektoren

Sektoren im unteren Luftraum

RG Bremen Lower Sector Map.png

Sektoren im oberen Luftraum

RG Bremen Upper Sector Map.png

Positionen

Bremen Radar Sektoren (below FL285)

EDWW_B_CTR - Börde

Börde Sektor - Frequenz: 123.225


Center (Below FL285)
Stationen
Bremen Radar
EDWW_B_CTR WB 123.225

Börde.png

Der Börde Sektor ist der Primärsektor der Regionalgruppe Berlin und erstreckt sich über große Teile Sachsen-Anhalts und des westlichen Brandenburgs. Er übernimmt alle weiteren RG-Centersektoren, falls diese offline sind.
Die Hauptaufgabe des Bördesektors besteht in der Betreuung von Berlin Departures über SOGMA, HLZ, POVEL, MAXAN und ODLUN sowie des Flugplatzes Magdeburg-City (EDBM). Des Weiteren ist Börde ebenfalls für den Steigflug von ODLUN und MAG Departures aus Leipzig-Halle (EDDP) sowie für die Anflüge über MAG zuständig. Eine weitere Aufgabe ist das Vorseparieren der Flugzeuge nach Hannover (EDDV) über den Wegpunkt HLZ.
Hauptkonfliktpunkte im Sektor Börde sind die Wegpunkte MAG, HLZ, ODLUN und POVEL.

EDWW_M_CTR - Müritz

Müritz Sektor - Frequenz: 124.175


Center (Below FL285)
Stationen
Bremen Radar
EDWW_M_CTR WM 124.175

Müritz.png

Der Müritz Sektor erstreckt sich über das Gebiet von Mecklenburg-Vorpommern im unteren Luftraum. Er ist hauptsächlich für die Vorstaffelung nach Kopenhagen (EKCH) und Malmö (ESMS) zuständig. Hierbei müssen die beiden Verkehrsstränge nach Kopenhagen über NIKDA und KOSEB voneinander gestaffelt werden, da diese bei MONAK später zusammenführen. Zusätzlich gehen einige Flüge nach Hamburg (über BERIM) durch den Sektor. Außerdem befinden sich die Flugplätze Heringsdorf (EDAH), Barth (EDBH) und Neubrandenburg (EDBN) sowie der Militärflughafen Rostock-Laage (ETNL) im Sektor. Falls die Station Laage-Radar (ETNL_APP) nicht online ist, werden zivile und militärische Flugbewegungen nach Laage kontrolliert.
Außerdem befindet sich im Sektor die ED-R401 (FL100-FL660), welche in bestimmten Sektoren für militärische Übungen genutzt werden kann.

EDWW_K_CTR - Mark

Mark Sektor - Frequenz: 136.050


Center (Below FL285)
Stationen
Bremen Radar
EDWW_K_CTR WK 136.050

Mark.png

Der Sektor Mark ist für das nördliche Brandenburg zuständig. Hauptaufgabe ist das Vorseparieren der Verkehrsstränge über OGBER und KETAP nach Berlin. Hierbei muss speziell auf das Zusammenführen der Flugzeuge aus Richtung der Wegpunkte BATEL und VIBIS geachtet werden. Übergaben der Arrivals nach Berlin sollen mit dem Pickup Koordiniert werden und nach dessen Vorstellungen übergeben werden. Falls der Handoff über die IAFs erfolgt, muss dieser rechtzeitig erfolgen, damit es nicht zu ungewollten Holdings kommt. Des Weiteren betreut Mark Flugzeuge aus Berlin über GERGA, sowie Flugzeuge nach Hamburg, Bremen und Hannover über BUMIL, NEBUN und BKD.
Hauptkonfliktpunkte im Sektor sind die Wegpunkte OGBER, KETAP, BATEL, BUMIL und BKD.

EDWW_F_CTR - Fläming

Fläming Sektor - Frequenz: 136.450


Center (Below FL285)
Stationen
Bremen Radar
EDWW_F_CTR WF 136.450

Fläming v2.png

Der Fläming Sektor deckt das südliche und östliche Gebiet Brandenburgs ab. Der Sektor ist hauptsächlich für die Vorstaffelung nach Berlin, über KLF, ATGUP und NUKRO zuständig. Im Sektor Fläming muss speziell auf die Staffelung zwischen den Verkehrssträngen nach KLF und ATGUP geachten werden, da diese später direkt zusammenführen. Außerdem muss auf ankommende Flugzeuge aus MILGU und AKUDI Richtung nach ATGUP geachtet werden, da diese aus verschiedenen Sektoren kommen. Übergaben der Arrivals nach Berlin sollen mit dem Pickup Koordiniert werden und nach dessen Vorstellungen übergeben werden. Falls der Handoff über die IAFs erfolgt, muss dieser rechtzeitig erfolgen, damit es nicht zu ungewollten Holdings kommt. Der Sektor Fläming ist zudem auch für die Berliner Abflüge über LUROS und ARSAP zuständig und kümmert sich außerdem um Dresden (EDDC) In- und Outbounds über OSKAN und KOBUS, welche zusätzlich im Konflikt mit Berliner Inbounds stehen.

EDWW_CTR - Big Bremen

Big Bremen Sektor - Frequenz: 133.725


Center (Below FL285)
Stationen
Bremen Radar
EDWW_CTR WC 133.725

Der Big Bremen Sektor ist eine kombinierte Station aus den Centersektoren der RG Berlin und RG Bremen. Um diesen Sektor besetzen zu dürfen, muss zusätzlich erst eine Freigabe für den Aller Sektor (EDWW_A_CTR) in der RG Bremen erworben werden. Die Sektoren im Sachsen-Bereich werden nicht abgedeckt, weil der EDWW_CTR nur das Gebiet der EDWW FIR betreut.
Weitere Informationen zu den Sektoren der RG Bremen gibt es HIER.

EDWW_I_CTR - Langen Information

Flight Information Service EDWW FIR - Frequenz: 119.825


Flight Information Service
Stationen
Langen Inforamtion
EDWW_I_CTR WI 119.825

Der FIS-Sektor EDWW_I_CTR deckt die gesamte Bremen FIR für Verkehrsinformationen ab. Es empfiehlt sich die Verwendung des DFS-AIS Portals oder von openflightmaps, um sich mit der Sektorstruktur weiter vertraut zu machen. Durchflüge von kontrollierten Lufträumen können an Langen Information delegiert werden.
Der FIS-Squawk der Bremen FIR auf Vatsim ist: 7740

München Radar Sektoren (below FL315)

EDMM_M_CTR - Meißen

Meißen Sektor - Frequenz: 124.950


Center (Below FL315)
Stationen
München Radar
EDMM_M_CTR MM 124.950

Meissen.png

Der Sektor Meißen deckt die Großteile Sachsens ab. Die Hauptaufgabe besteht in dem Vorstaffeln der Flugzeuge nach Berlin-Brandenburg (EDDB) über ATGUP und NUKRO. Des Weiteren fliegen in entgegengesetzter Richtung Flugzeuge nach Prag (LKPR) durch den Sektor, welche entsprechend vorsepariert werden müssen. Eine nicht ganz unwichtige Aufgabe ist zudem die Betreuung von Abflügen und Anflügen aus/nach Leipzig/Halle (EDDP). Flugzeuge mit dem Ziel Leipzig werden direkt zu Thüringen Low Süd (über YAWOY) oder Thüringen Low Nord (über LUXBO) übergeben. Vereinzelt fliegen auch Flugzeuge von/nach Dresden (EDDC) durch den Sektor. Zudem steigen Abflüge aus Berlin über LUROS für eine kurze Zeit durch den Sektor. Der Sektor Meißen übernimmt den Sektor Gera, wenn dieser nicht online ist.
Hauptkonfliktpunkte sind die Wegpunkte MAREM, HDO, AKUDI.

EDMM_G_CTR - Gera

Gera Sektor - Frequenz: 133.225


Center (Below FL315)
Stationen
München Radar
EDMM_G_CTR MG 133.225

Gera.png

Der Sektor Gera betreut überwiegend Ankünfte nach Berlin-Brandenburg (EDBB) über RUDAK und MILGU sowie Flüge von/nach Leipzig/Halle (EDDP) aus dem Süden bzw. Richtung Süden. Durch die hohe vertikale Grenze von FL315 ist der Sektor Gera ab und zu auch für Flüge von/nach Hamburg (EDDH), Hannover (EDDV) und Bremen (EDDW) zuständig. Nicht zu vernachlässigen sind die kreuzenden Sink- und Steigflüge von/nach Dresden (EDDC) und Nürnberg (EDDN).

EDMM_H_CTR - Halle

Halle Sektor - Frequenz: 118.225


Center (Below FL315)
Stationen
München Radar
EDMM_H_CTR MH 118.225

Halle.png

Der Sektor Halle ist primär für Steigflüge aus Berlin-Brandenburg (EDDB) und Hannover (EDDV) zuständig. Speziell bei Berliner Abflüge über MAXAN und ODLUN muss mit teilweise engen Übergaben aus EDWW gerechnet werden. Darüber hinaus kann es zu kreuzendem Verkehr aus Hannover kommen. Zusätzlich fliegen durch den Sektor einige Abflüge aus Frankfurt (EDDF) über ERSIL für eine kurze Zeit durch den Sektor. Der Sektor Halle betreut die Flüge von Berlin-Brandenburg nach Frankfurt auf der kompletten Route durch die Bremen ACC. Des Weiteren muss auf kreuzenden Verkehr nach Hannover geachtet werden. Die Verkehrsstränge nach Frankfurt über ROBEL müssen in diesem Sektor auch zusammengeführt werden. Aufgrund der hohen vertikalen Grenze von FL315 muss vermehrt mit Durchflügen gerechnet werden (speziell zwischen EDDH und EDDM).

EDMM_CTR - Big München

Big München Sektor - Frequenz: 124.050


Center (Below FL315)
Stationen
München Radar
EDMM_CTR MC 124.050

Der Big München Sektor ist eine kombinierte Station aus den Centersektoren der RG Berlin und RG München. Um diesen Sektor besetzen zu dürfen, muss zusätzlich erst eine Freigabe für den Roding Sektor (EDMM_R_CTR) in der RG München erlangt werden. Die Sektoren im Bereich Ost-Bremen werden nicht abgedeckt, weil der EDMM_CTR nur das Gebiet der EDMM FIR betreut. Weitere Informationen zu den Sektoren der RG München gibt es HIER.

EDMM_I_CTR - Langen Information

Flight Information Service EDMM FIR - Frequenz: 120.650


Flight Information Service
Stationen
Langen Inforamtion
EDMM_I_CTR MI 120.650

Der FIS-Sektor EDMM_I_CTR deckt die gesamte München FIR für Verkehrsinformationen ab. Es empfiehlt sich die Verwendung des DFS-AIS Portals oder von openflightmaps, um sich mit der Sektorstruktur weiter vertraut zu machen. Durchflüge von kontrollierten Lufträumen können an Langen Information delegiert werden.

Rhein Radar Sektoren (above FL285/FL315)

EDUU_H_CTR - Havel

Havel Sektor - Frequenz: 133.750


Center (Above FL285)
Stationen
Rhein Radar
EDUU_H_CTR UH 133.750

Havel.png

Der Sektor Havel betreut den südlichen Teil der Karlsruhe UAC über EDWW und ist der primäre EDUU Sektor der RG Berlin. Hier ist besonders mit Durchflügen auf der Ost-West Achse zu rechnen. Vereinzelt finden sich auch Flugzeuge auf Nord-Süd Richtung und nach Skandinavien im Sektor wieder. Es ist mit Vertikalbewegungen von Flugzeugen aus Berlin (EDDB), Hamburg (EDDH), Hannvover (EDDV), Leipzig/Halle (EDDP) und Dresden (EDDC) sowie Poznan (EPPO) zu rechnen. Zusätzliches Konfliktpotential besteht bei Flugzeugen nach Bremen, Hannover und Leipzig/Halle, da diese stark beflogene Verkehrsstränge Richtung Polen und Maastricht kreuzen können.

EDUU_O_CTR - Ostsee

Ostsee Sektor - Frequenz: 133.025


Center (Above FL285)
Stationen
Rhein Radar
EDUU_O_CTR UO 133.025

Ostsee v2.png

Der Sektor Ostsee betreut den Luftraum über den nördlichen Ost-Bremen Bereich über Flugfläche 285. Hauptverkehrsstänge sind die Durchflüge von/nach Asien, Skandinavien und Russland. Es muss besonders auf kreuzenden Verkehr nach Hamburg (EDDH), Bremen (EDDW), Berlin (EDDB), Kopenhagen (EKCH) und Malmö (ESMS) geachtet werden. Die Verkehrszahlen in diesem Sektor sind im Normalfall eher gering. Trotzdem kann durch ein großes militärisches Gebiet über Mecklenburg-Vorpommern diesen Sektor recht komplex gestalten.

EDUU_P_CTR - Spree

Spree Sektor - Frequenz: 128.075


Center (Above FL315)
Stationen
Rhein Radar
EDUU_P_CTR UP 128.075

Spree.png

Der Großteil der Aufgaben des Sektors Spree besteht in der Betreuung des Enrouteverkehrs durch den Sektor. Hier fliegen viele Flugzeuge durch den Sektor, welche später in den teschechischen Luftraum eintreten werden. Nicht zu vernachlässigen ist außerdem der Verkehr nach Frankfurt (EDDF), Berlin (EDDB) und Prag (LKPR), welche rechtzeitig einen Sinkflug benötigen. Auch fliegen Abflüge aus Berlin und Leipzig/Halle (EDDP) vermehrt durch diesen Sektor.

EDUU_A_CTR - Saale

Saale Sektor - Frequenz: 128.975


Center (Above FL315)
Stationen
Rhein Radar
EDUU_A_CTR UA 128.975

Saale.png

Der Sektor Saale betreut überwiegend Durchflüge von/nach Großbritannien und den Niederlanden sowie Norddeutschland aus bzw. nach Südosteuropa. Des Weiteren fliegen viele Flugzeuge von Süd nach Nord und umgekehrt. Nicht zu vernachlässigen ist außerdem der Verkehr nach Frankfurt (EDDF), Hamburg (EDDH), München (EDDM), Berlin (EDDB) und Prag (LKPR), welche rechtzeitig einen Sinkflug benötigen. In dieser Sektor kann aufgrund von vielen Vertikalbewegungen sehr schnell komplex werden.

Besetzungsreihenfolge

Uppersektoren

Spree (SPE) Saale (SAL) Havel (HVL) Ostsee (OSE) Erlangen (ERL)
EDUU_P_CTR EDUU_A_CTR EDUU_H_CTR EDUU_O_CTR EDUU_R_CTR
EDUU_A_CTR EDUU_P_CTR EDUU_O_CTR EDUU_H_CTR EDUU_D_CTR
EDUU_H_CTR EDUU_H_CTR EDUU_A_CTR
EDUU_R_CTR EDUU_R_CTR
EDMM_M_CTR EDMM_G_CTR EDWW_B_CTR EDWW_M_CTR EDMM_B_CTR
EDMM_G_CTR EDMM_H_CTR EDWW_M_CTR EDWW_B_CTR EDMM_O_CTR
EDMM_H_CTR EDMM_M_CTR EDMM_R_CTR
EDMM_O_CTR EDMM_O_CTR EDMM_E_CTR
EDWW_B_CTR EDWW_B_CTR
EDMM_CTR EDMM_CTR EDWW_CTR EDWW_CTR EDMM_CTR
EURM_E_CTR EURM_E_CTR EURM_E_CTR EURM_E_CTR EURM_E_CTR

Lowersektoren

Börde (BOR) Fläming (FLG) Mark (MAR) Müritz (MRZ) Gera (GER) Meissen (MEI) Halle (HAL) Berlin Arrival (DBAS) Thrüringen Low Süd (TRLS) Sachsen Low (SASL)
EDWW_B_CTR EDWW_F_CTR EDWW_K_CTR EDWW_M_CTR EDMM_G_CTR EDMM_M_CTR EDMM_H_CTR EDDB_S_APP EDDP_S_APP EDDC_APP
EDWW_M_CTR EDWW_B_CTR EDWW_M_CTR EDWW_B_CTR EDMM_H_CTR EDMM_G_CTR EDMM_G_CTR EDWW_B_CTR EDMM_G_CTR EDMM_M_CTR
EDWW_M_CTR EDWW_B_CTR EDMM_M_CTR EDMM_H_CTR EDMM_M_CTR EDWW_M_CTR EDMM_H_CTR EDMM_G_CTR
EDMM_O_CTR EDMM_O_CTR EDMM_O_CTR EDMM_M_CTR EDMM_H_CTR
EDWW_B_CTR EDWW_B_CTR EDWW_B_CTR EDMM_O_CTR EDMM_O_CTR
EDWW_B_CTR EDWW_B_CTR
EDWW_CTR EDWW_CTR EDWW_CTR EDWW_CTR EDMM_CTR EDMM_CTR EDMM_CTR EDWW_CTR EDMM_CTR EDMM_CTR
EURM_E_CTR* EURM_E_CTR* EURM_E_CTR* EURM_E_CTR* EURM_E_CTR* EURM_E_CTR* EURM_E_CTR*

(*) Above FL245 only!

Centersplits

Mögliche Centersplits zwischen den Lowersektoren werden HIER in Grafiken dargestellt.