Ausbildungsleitfaden EDBB

Aus VATSIM Germany
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu:Navigation, Suche

WORK IN PROGRESS, NOCH NICHT GÜLTIG

Einführung

Herzlich willkommen in der RG Berlin. Wir freuen uns, dass du bei uns deine virtuelle ATC-Ausbildung machen möchtest. Dieser Ausbildungsleitfaden beschreibt den Ablauf deiner Ausbildung ganz genau und wird auch in dieser Reihenfolge abgearbeitet. Zum einen Gliedern sich die Abschnitte in viel Selbstudium, Lessons und Trainings. Bitte ließ dir jeden Abschnitt aufmerksam durch und komme immerwieder darauf zurück. Schau immer wieder wo du momentan bist und was als nächstes kommt. Bei Fragen steht dir das Mentorenteam gerne zur Verfügung.

Die ATC-Ausbildung ist sowohl für euch, aber auch für uns sehr zeitintensiv und erfordert viel Selbststudium. Die gesamte Ausbildung dauert alleine ein Jahr, der erste Abschnitt alleine 6 Monate. Bitte seid euch dessen bewusst und startet nur, wenn ihr wirklich Zeit habt, die ihr investieren könnt.

Selbstudium: In diesen Sektionen musst du dich ausführlich vorbereiten, Dokumente durchlesen und tests bestehen. Was genau zu tun ist, wird im jewiligen Abschnitt des Selbstudiums definiert. Führe das Selbstudium ausführlich und gewissenhaft durch, schreib dir Fragen geziehlt auf und lies dir am Ende die Ziele des Selbstudiums durch und schau, ob du diese erreicht hast. Das selbstudium ist unterteilt in ATC-TD Inhalte und SOPs. Dazu mehr in der Basic Lesson.

Lesson: Lessons werden mit einem Mentor durchgeführt. Für jede Lesson gibt es Inhalte und Anforderungen für die jeweilige Position, die dir dort noch einmal erklärt werden. Das Verständniss wird überprüft und unklarheiten werden aus der Welt geschaffen. Sollte der dazugehörende Selbstudium-Abschnitt nicht durchgegührt worden sein, wird die Lesson abgebrochen. Es wird hierfür maximal EINE Warnung geben. Ziele für die kommenden Trainings werden definiert, damit du genau weißt was dich erwartet. Auch hier unterscheiden wir zwischen Vorgaben und Inhalten des ATD und unseren SOPs. Alle ATD-Inhalte in Klammern sind sogenannte Advanced Inhalte, dazu mehr in der Basic-Lesson.

Trainings: Wir führen zwei Arten von Trainings durch: "Sweatbox-Simulation": diese ist dafür da, dich in einem simulierten Umfeld mit der Position vertraut zu machen und deine Fähigkeiten zu stärken. Auf dieser wird die Traffic Anzahl immer weiter erhöht, bis du eine hohe Anzahl an Flugzeugen sicher abarbeiten kannst. Hier wird größtenteils eine "perfekte Welt" dargestellt. "Online-Trainings":Sobald du dafür bereit bist, werden wir gemeinsam mit dir das erste mal online gehen. Wir zeigen dir die Besonderheiten der VATSIM Welt und zeigen dir, dass Online nicht unbedingt alles "perfekt" ist. Du lernst wie du mit Piloten umgehst und wie du alleine zurrecht kommst.

Solo: Nachdem du dein Selbstudium, die Lesson und die Trainings erfolgreich absolviert hast und wir Mentoren davon überzeugt sind, dass du bereit bist alleine zu lotsen, erhälst du deine Solo. Nun bist du dran! Diese Solo ist ausdrücklich dafür da, dich für deine bevorstehende Prüfung vorzubereiten. Erst mit deiner bestandenen Prüfung bist du dauerhaft ein lotse auf dieser Position. Eine Solo ist nicht dafür da, einfach nur zu lotsen. Informationen über die Dauer und Arten der Solo findest du im jeweiligen Abschnitt. Wird die Solo nicht verwendet und führen die Trainings dadurch zu nichts, kann die Ausbildung abgebrochen werden. Informationen dazu findest du HIER.

Wir Mentoren investieren Ehrenamtlich eine Menge zeit, um diese Ausbildung möglich zu machen. Bitte haltet dies im Hinterkopf, ein Dank nach der Session ist immer gerne gesehen :)

Sektion 1: Beginn der ATC Ausbildung

Bevor du mit dem ersten Selbstudium beginnen kannst, musst du zunächst einige Schritte durchführen und dich sowohl bei VATSIM- Germany, als auch bei uns in Berlin als Lotse registrieren und einige weitere Schritte durchführen.

Abschnitt 1: Vorbereitung

Um deine Ausbildung zu beginnen, musst du alle beschriebenen Schritte wie hier durchführen: erste Schritte als ATCo. Nachdem du all dies getan hast, erhälst du Zugriff auf unser Forum. Aufgrund von einem extrem hohem Interesse an der vATCo Ausbildung, mussten wir leider eine Warteliste einführen. Trage dich dazu HIER ein. Die aktuelle Wartezeit versuchen wir in dem Forum Thread aktuell zu halten. Solltest du keinen Zugriff auf das Forum haben, dann hast du womöglich einen Schritt übersprungen, oder wurdest noch nicht freigeschaltet. Sollte zweiteres der Fall sein, bitte gedulde dich einige Tage.

Abschnitt 2: Selbstudium Basic Lesson

Sobald du dich auf die Warteliste gesetzt hast, kannst du mit der Basic Lesson beginnen. Diese ist im Selbststudium zu absolvieren, du kannst diese vollkommen in deinem eigenen Tempo absolvieren. Hier wird dir vor allem unser Radar-Programm "Euroscope" vorgestellt, dass du zwingend eingerichtet haben musst. Lies dir die Basic Lesson aufmerksam durch und richte dir alles genau wie beschrieben ein. Beachte bitte, dass die Wartezeit momentan sehr lang ist. Solltest du die Basic Lesson sofort durchführen und deine Ausbildung beginnt erst ein Jahr später, musst du sicherstellen, dass dein Euroscope noch aktuell ist, auch die Basic Lesson kann sich bis dahin veränder haben. Es steht dir frei, die Basic Lesson bereits früh zu beginnen (zum Beispiel um zu observen), stelle dann jedoch sicher, dass du zu beginn "up-to-date" bist und überfliege die Lesson nocheinmal Die Basic Lesson findest du hier.

Abschnitt 3: Observen

Sobald du Euroscope eingerichtet hast, steht es dir frei anderen Lotsen zuzuhören. Wie du dich zum Netzwerk verbindest, ist in der Basic Lesson beschrieben. Trainees die entweder viel auf VATSIM fliegen, oder viel observen, lernen in der regel deutlich schneller und sind somit auch schneller selbständig als Lotse in Berlin auf dem Netzwerk. Solltest du also Zeit haben, log dich ein, durchstöber das Wiki und mach dir schon einmal einen Eindruck davon, wie das Ganze funktioniert.

Sektion 2: Groundausbildung

Abschnitt 1: Warteliste

Nachdem du die Basic Lesson selbständig absolviert hast und du auf der Warteliste nach oben gerutscht bist, wird einer unserer Mentoren dich anschreiben und mit dir einen Termin für deine Apron-Lesson vereinbaren. Du musst nichts tun, wir melden uns bei dir. Stelle sicher, dass deine E-Mail notifikationen vom Forum aktiviert sind und du regelmäßig in das Forum schaust.


Abschnitt 2: Selbststudium Apron

Voraussetzungen

  • Du hast die Basic Lesson vollstäding absolviert und Euroscope eingerichtet
  • Du wurdest von einem Mentor angeschrieben und wurdest für diesen Abschnitt freigegeben


Herzlich willkommen zu deinem zweiten Selbstudium. Ziel dieses Abschnitt ist es, dich auf den Abschnitt 3, die Apron Lesson, vorzubereiten. Bitte lese dir alle Dokumente aufmerksam und ausführlich durch, mache dir gerne Notizen, schreibe dir Fragen auf und bereite dich gut vor. Abschnitt 3 kann erst durchgeführt werden, wenn das Selbstudium abgeschlossen ist. Sollte dies nicht geschehen sein, wird der Mentor die Lesson nicht durchführen. Wie oben beschrieben, gliedert sich diese Sektion in ATD Dokumente (welche für alle Airports in Deutschland gleich sind) und Standard Operating Procedures, welche Aiport spezifisch sind. Bitte arbeite die Dokumente in der entsprechenden Reihnfolge ab. Viel Erfolg!

ATD-Dokumente

  1. Tower Study Guide (Punkt 7 kann ausgelassen werden)
  2. Metar Study Guide


Standard Operating Procedures (SOP)

  1. Berlin Delivery
  2. Berlin Apron

Abschnitt 3: ATSim-Test

Nachdem du nun die Basic Lesson und den das Selbstudium zum Apron absolviert hast, steht theoretischer Test an, den du vor dem Lotsen absolvieren musst. Dieser wird automatisch von den Mentoren freigeschaltet, sobald dich ein Mentor angeschrieben hat und du für diesen Abschnitt freigegeben wurdest. Dies ist ein schriftlicher Multiple-Choice-Test, der von VATEUD verwaltet wird und dafür sorgt, dass die theoretische Ausbildung der Lotsen europaweit identisch ist. Dein erster ATSim-Test ist nicht sehr schwierig, neben ein paar allgemeinen Fragen zur Luftfahrt werden die VATSIM- spezifische Regeln abgefragt, sowie Fragen aus den ATD Dokumenten. Den Code of Conduct solltest du natürlich mit Regestrierung durchgelesen haben, trotzdem verlinken wir diesen, sowie die Global Rating Policy hier nocheinmal, da von diesen Fragen rankommen können.

  1. Code of Conduct
  2. Global Ratings Policy

Du brauchst keine Angst vor dem Test zu haben, du hast eine Woche Zeit für die Bearbeitung der Fragen und etwaige Unklarheiten lassen sich meist bereits durch einfaches googeln lösen. Solltest du eine der Fragen wirklich nicht beantworten können, wende dich an deinen Mentor und frage nach Hilfe. Nachdem du den Test absolviert hast, schreibe deinem Mentor das Ergebnis. Du erhältst dann das S1-Rating auf den Vatsim-servern. Dieses gewährt dir zwar noch keine Freigabe für irgendeine Position, aber das Rating wird benötigt, um im späteren Verlauf der Ausbildung Stationen (z.B. Ground oder Tower) zu besetzen. Danach kann es für dich endlich losgehen!


Abschnitt 4: Apron Lesson

Voraussetzungen

  • Du hast den Abschnitt 2 absolviert
  • Du hast den ATSim (S1) Test bestanden


Ablauf

Einer unserer Mentoren wird sich mit dir (und möglicherweise weitere Trainees) auf dem VATSIM Germany Teamspeak treffen. Dort werdet ihr euch das erste Mal kennenlernen. Danach wird der Mentor mit euch alle Ausbildungsinhalte und SOPs für den Apron interaktiv durchgehen und Fragen von euch klären.

ATD-Inhalte

  • Rolle und Zuständigkeit Delivery - Ground - Apron
  • Auswirkung von Wetter auf den Flugplatzverkehr und Übermittlung von erforderlich Flugplatzdaten und Wetterinformationen
  • QNH, Übergangshöhen, Übergangsfläche und deren Einfluss auf die Höhenvergabe
  • Koordination mit benachbarten ATC Stationen
  • Korrekte Phraseologie sowie Prioritäten im Sprechfunk
  • Flugregeln, Absicht eines Fluges, verwaltung von Flugplänen und Labels
  • Anweisungen zum Startup, Pushback und Taxi
  • Konflikte am Boden und erteilung von Anweisung zur Abwendung
  • Verwaltung von Tags (Annehmen, Transferieren, Freigeben)
  • Zeitgerechte Übergabe von Luftfahrzeugne zur nächsten ATC Station


SOP-Inhalte

  • Aufbau des Airports und aufteilung der Stationen
  • Auswahl der richtigen Piste
  • Delivery Prozeduren (Startup, RWY, SID Vergabe) und Quicksheet
  • Apron Prozeduren (Pusback und Taxi richtungen, Uebergabe an die naechste Station)

Abschnitt 5: Sweatbox Simulation

Die "Sweatbox" ist ein an das VATSIM- Netzwerk abgekoppelten Trainings-Server. Dort steuert dein Mentor die Flugzeuge auf dem Apron und spricht diese, du übernimmst die Aufgaben des Controllers- so wie später auf dem echten Netzwerk. Die erste Session wird eher ruhiger angegangen, du gewöhnst dich an Euroscope und kannst deine Fragen loswerden. Vor allem wichtig ist, dass du von Anfang an die richtige Phraseologie verwendest. Darauf achten wir sehr und wenn du dir einmal die Falsche angewöhnt hast, wird es harte Arbeit das dir wieder abzugewöhnen. Danach wird der Verkehr immer weiter gesteigert, du musst anfangen Prioritäten zu setzen, den Überblick zu behalten und wirst immer selbständiger lotsen. Nach jeder Session geben wir dir ein ausführliches Feedback.


Abschnitt 6: Online Training

Wenn du einen guten Überblick über die Verfahren des Flughafens bekommen hast, ist die Online- Session dein nächste Schritt. Dort führen wir dich in den Online Verkehr ein, zeigen dir wie du dich richtig verbindest und Netzwerk Piloten lotst - dabei steuerst du echten VATSIM- Verkehr. Ein Mentor schaut dir dabei immer über die Schulter und kann eingreifen, wenn du Hilfe benötigst.


Abschnitt 7: Non-Event Solo

Wenn dein Mentor sieht, dass du den Apron gut im Griff hast, bekommst du eine Solo- Freigabe. Damit darfst du auf deinem Ausbildungsflughafen 6 Monate lang den Apron controllen, wann immer du möchtest. Diese Solo ist dafür da, dass du Sicherheit beim Lotsen erlangst und den Apron im Schlaf kannst. Am Anfang wirst du sicher noch ein paar Sachen nachschauen müssen, später musst du das dann auswendig können. Deine Solo ist dafür da, dich auf dein CPT (die Praktische Prüfung) vorzubereiten - mehr dazu später. Es ist wichtig, dass du die Solo AKTIV verwendest und lernst. Sollte diese nicht genutzt werden, wird sie dir wieder entzogen. Solltest du länger keine Zeit haben, lass es einen unserer Mentoren wissen, dann können wir mit dir planen. Solltest du die Solo gut genutzt haben und gute Fortschritte gemacht haben, wirst du nach einer gewissen Zeit (gewöhnlich 1-2 Monate) deine Tower- Lesson erhalten. Ein Mentor wird dich diesbezüglich anschreiben, wenn du an der Reihe bist. Was du dafür benötigst, ist im nächsten Abschnitt beschrieben.


Abschnitt 8: Selbstudium Ground


Abschnitt 9: Ground Lesson

Um den Berlin Ground lotsen zu dürfen, musst du dafür eine Freigabe erlangen. Dafür wird dir von einem Mentor die Aufgaben des Grounds, die Übergabe an den TWR und APN, sowie die Verteilung auf die Holdingpoints erklärt. Meistens erhältst du deine Ground Freigabe, nach deiner Tower Lesson und während deines TWR Trainings, je nach Kapazität und Anzahl an vergebenen Solos auf dem APN, kann diese jedoch auch separat erfolgen. Sollte dies der Fall sein, ließ dir bitte die Berlin Ground SOP durch.


Abschnitt 10: Event Ground Solo


Sektion 3: Towerausbildung

Abschnitt 1: Selbstudium Tower

Vor der Tower Lesson musst du folgendes durchgelesen und vorbereitet haben. Solltest du Fragen haben, schreib diese bitte auf, wir können diese dann in der Lesson beantworten.

ATD-Dokumente

  1. Tower Study Guide (Den verbleibenden Teil)
  2. Nicht Zurückhalten einer Start-bzw. Landefreigabe
  3. Reduzierte Pistenstaffelung)
  4. VFR im Luftraum C/D Guide
  5. Nacht-VFR Guide
  6. Special-VFR Guide


Standard Operating Procedures (SOP)

  1. Berlin Ground
  2. Berlin Tower

Abschnitt 2: Tower Lesson

In der Tower- Lesson wird dir dein Mentor mit dir die oben verlinkten Dokumente besprechen, sowie die Prozeduren in der Luft in deinem Luftraum rund um den Flughafen erklären. Dabei gibt es einerseits eine kleine Luftraumkunde, eine größere Einführung in den VFR Verkehr, Anflugs- und Ablugsseperation, arten von Pisten (Kreuzend, Parallel) sowie lokale SOPs.

ATD-Inhalte

  • Alle Apron + Ground Inhalte
  • Rolle und Zuständigkeit Tower Position
  • Festlegung der korrekten An- und Abflugrichtung (Runways in use)
  • Erstellen einer ATIS und änderung dieser, wenn erforderlich
  • Übermittelung Start-, Lande-, und Anflugfreigaben (Low Approach, Touch-and-Go)
  • Abwicklung von startenden- und landenden Verkehr mit Platzrundenverkehr
  • Volle Pistenstaffelung (full runway seperation)
  • Korrekt behandlung von Fehlanflüge
  • Anwendung von Sonder- und Nacht VFR
  • Freigaben zum Ein- und Ausflug der Kontrollzone
  • Freigaben zum Durchflug der Kontrollzone (Crossing)
  • Freigaben für Platzrunden oder Teile davon
  • Erstellung einer Landesequenz
  • Das grundsätzliche Arbeiten mit Hubschraubern
  • Konditionelle Freigaben
  • Erkennung von Konflikten und erteilung von Anweisungen zur Auflösung
  • Disziplin auf der Frequenz / Prioritäten im Sprechfunk
  • Entzerrung von Verkehr (Auslastung Luftraum, Platzrunde, eigene Auslastung)
  • (Rereduzierte Pistenstaffelung an (RRS))
  • ("Immediate Departure")
  • (Low-Visibility Verfahren)


SOP-Inhalte

  • Aufbau des Airspaces und aufteilung der Stationen
  • Tower Prozeduren (Takeoff Sequenz, VFR Platzrunden)

Abschnitt 3: Sweatbox Simulation

Hier ist der Weg genauso wie im GND/APN- Bereich. Erst wirst du Sim- Sessions auf dem Sweatbox-Server absolvieren, wenn du so weit bist, geht es Online- Sessions mit deinem Mentor. Wenn der Mentor dich für fit hält, den TWR- und GND- Bereich gleichzeitig sicher zu lotsen, wird deine GND- Solofreigabe zur TWR- Solo erweitert und du darfst auf deinem Ausbildungsflughafen nun alle Boden- und Towerpositionen besetzen. Das Zeitlimit der GND- Solo wird aber dadurch nicht verlängert, deine Freigabe für TWR und GND ist nach wie vor 6 Monate gültig ab Beginn der GND- Solo.

Abschnitt 4: Online Training

Abschnitt 5: Non-Event Solo

Abschnitt 6: Selbstudium Tower Advanced

Abschnitt 7: Advanced Tower Lesson

Abschnitt 8: Event Solo

Im laufe deiner 6- monatigen Solophase musst du einen Test durchlaufen. Dieser besteht aus zwei Teilen: Einem weiteren Multiple Choice ATSIM-Test und einem Controller Practical Test (kurz CPT genannt). Nachdem du deine Solo-Phase fleißig verwendet hast, um Erfahrungen zu sammeln und ein sicherer TWR-Lotse zu werden, steht eine sogenannte "CPT-Prep" an. Oftmals wirst du von einem Mentor angeschrieben, solltest du jedoch viel gelotst haben und denken, dass du genügend Erfahrung besitzen, kannst du auch bei einem Mentor nachfragen.

Deine CPT Vorbereitung wird meistens auf der Sweatbox stattfinden (Online ist jedoch auch möglich), dort wirst du einer High-Traffic-Situation ausgesetzt und ordentlich ins Schwitzen gebracht (daher der Name des Servers). Dort musst du uns zeigen, dass du alle ATD Ausbildungsinhalte und lokale SOPs drauf hast. Sollte das der Fall sein, finden wir gemeinsam mit dir einen Termin für deinen praktischen Test und setzen diesen an.

Abschnitt 9: Tower-CPT-(S2)

Bei deinem CPT schauen dir zwei Prüfer über die Schulter um zu sehen, wie du mit dem Verkehr an deinem Ausbildungsflughafen umgehst. Dabei besetzt du alleine den TWR, bei Bedarf kannst du nach Hilfe Fragen - dies wird dir von unseren Mentoren vorher erklärt.

Wenn du sowohl ATSIM-Test als auch CPT bestehst, hast du dein Tower-Training abgeschlossen und bekommst dein "S2-Rating". Dieses befähigt dich dazu, zeitlich unbegrenzt auf deinem Ausbildungsflughafen (du benötigst keine Solo mehr). Da du jegliche ATD-Ausbildungsinhalte unter Beweis gestellt hast, darfst du VATSIM-Germany weit kleine Flughäfen (sogenannte Minors) in Deutschland zu lotsen, dafür musst du dir nur die regionalen SOPs durchlesen. Eine Liste der MINORS findest du HIER. Für sogenannte Major Flughäfen wie z. B. Frankfurt oder Hamburg brauchst du eine spezielle Einweisung von der jeweiligen Regionalgruppe.

Sektion 3: Approachausbildung

Abschnitt 1: Selbstudium Approach

ATD-Dokumente

  1. Approach Study Guide
  2. Flugregelwechsel
  3. Surveillance Radar Approach


Standard Operating Procedures (SOP)

  1. Berlin Arrival SOP
  2. Schönhagen SOP
  3. Strausberg SOP

Abschnitt 2: Approach Lesson


Wenn du etwas Erfahrung gesammelt hast und deinen Ausbildungsflughafen quasi im Schlaf beherrschst, kannst du deine Approach- Lesson beantragen. Hier lernst du, wie du den an- und abfliegenden Verkehr von und nach Berlin kontrollierst, staffelst und sicher für die Landung vorbereitest. Der Schritt vom Tower zum Approach ist ein großer und benötigt viel Zeit und Einsatz des Trainees. Da die Solo/Phase nur vier Wochen lang ist, setzt die Lesson voraus, dass du die nächsten Wochen viel Zeit hast um zu lotsen.

ATD-Inhalte

  • Rolle und Zuständigkeit Approach/Director/Departure Position
  • Relevanten Luftraumklassen und einhalten der Sektorgrenzen
  • MVA (Minimum Vectoring Altitude)
  • Auswirkung von Wetter auf den Flugplatzverkehr
  • Korrekte Phraseologie
  • Übermittllung wenn erforderlich von Flugplatzdaten und Wetterinformationen
  • Korrekte identifizierung von Flugzeugen (methods of identification)
  • Mode "C" verifizierung (Level Readout)
  • Verifizierung des gültigen ATIS Kennbuchstaben
  • Anwendung von Staffelung (lateral, vertikal, Wirbelschleppen)
  • Verkehrsinformationen
  • Vektorieren zur Herstellung des Verkehrsflusses und Einhaltung der Staffelung
  • Erteilung von Einflugfreigaben (STAR, Transition)
  • Erteilung von Anflugfreigaben (ILS, LOC, VOR, NDB, RNAV, Visual)
  • Positionerung eines FLugzeugs zum Endanflug eines Instrumentenanfluges (Vectoring to final)
  • Angepasste Staffelung (Spacing) im Endanflug
  • Möglichkeiten und Grenzen von Speed Control
  • Fehlanflüge (Missed Approach)
  • Erkennung von möglichen Konflikten und ergreifung von Maßnahmen zur Abwendung
  • Vermeidung der eigene Überlastung bzw. die des Luftraums
  • Entwicklung von Strategien, alleine oder im Team, zur effizienten Arbeit
  • "Continuous Descent Verfahren" (wenig Step Descents)
  • IFR-Pickup (not planned) und IFR-Opening (planned)
  • IFR-Cancelation (planned and not plaenned)
  • Durchflüge VFR im Luftraum C/D
  • Reagieren auf änderung von Rahmenbedingungen (Runway Wechsel, Wetter)
  • Halteverfahren (Aufbauen und Auflösen von Holdings)
  • FIS - Fluginformationsdienst
  • Sonder- und Nacht VFR
  • (Militärische An- und Abflugverfahren)
  • (Approach Low-Visibility Verfahren (CATII/III))
  • (Notlagen)


SOP-Inhalte

  • Aufbau des Airspaces, Aufteilung der Stationen und Uebergaben
  • CTR Stationen
  • Euroscope Tags
  • Ziel Seperation
  • EDAY und EDAZ
  • IPA und Staggered Operations

Abschnitt 3: Sweatbox Simulation

Auch hier läuft dann alles nach demselben Schema ab: über Sim- Sessions und Online- Sessions mit Mentor bekommst du die Approach- Solofreigabe, die dir das selbstständige controllen auf den Berliner APP-Positionen erlaubt. Diese Solo- Freigabe ist allerdings nur auf einen Monat befristet (kann aber verlängert werden).


Abschnitt 4: Online Training


Abschnitt 5: Non-Event Solo


Abschnitt 6: Event Solo


Abschnitt 7: Approach CPT (S3)

Nach Abschluss der Solophase musst du erneut einen ATSIM-Test und CPT bestehen. Hier gelten erneut die Richtlinien!! des ATD und dir schauen erneut zwei Prüfer zu. Nach erfolgreichem Abschluss wird dein Rating auf S3 geändert nun darfst du deinen Heimat- Approach- Sektor wie auch Approaches kleinerer Airports (z.B. EDDW oder EDDN) zeitlich unbegrenzt controllen. Für größere Airports (z.B. EDDM oder EDDL) ist nach wie vor eine Freigabe notwendig.


Sektion 4: Centerausbildung

Abschnitt 1: Selbstudium Center

Ein letzes mal musst du dich auf eine Lesson vorbereiten! Ein Ende ist in sicht.

ATD-Dokumente

Hier gibt es ausnahmsweise keine Dokumente zum Lesen. Vergewisser dich jedoch, dass du alle ATC Trainingsdokumente im Laufe deiner Ausbildung gelesen und verstanden hast. Die Trainingsdokumente findest du hier: ATC Trainingsdokumente

Standard Operating Procedures (SOP)

  1. EDBB Centersektoren
  2. EDBB Centersplits
  3. LOA RG Berlin - Tabelle und oder Map

Abschnitt 2: Center Lesson

Die CTR- Ausbildung ist der letzte Ausbildungsschritt und wird begonnen, wenn du den APP- Bereich gut im Griff hast. Auch hier gibt es zunächst eine Lesson, die dich mit dem Luftraum vertraut macht. Da hier die Solo/Phase erneut nur einen Monat beträgt, musst du auch hier Zeit mitbringen.

ATD-Inhalte

  • Alle TWR und APP Inhalte
  • Rolle und Zuständigkeit Center Position
  • Koordination relevante Flugdaten, insbesondere Abweichungen von bestehenden Vereinbarungen (LOA,SOP)
  • Korrekte Phraseologie
  • Anwendung der Höhenregeln (Halbkreisflugregeln, RVSM, Airways)
  • Einhaltung der vorgeschriebene Staffelung
  • Erteilung von Vektoren und Speed Anweisungen zur Einhaltung des Verkehrsflusses
  • Erteilung von korrekten Einflugfreigaben (STAR-TRANSITION)
  • Erteilung von "Enroute-Holdings"
  • Kreatives und vorausschauendes arbeiten zur vermeidet Delays und eigene Überlastung
  • Vorstaffeln fuer den Anflugssektor
  • (Besonderheiten vom militärischem Flugbetrieb)
  • (Notlagen)


SOP-Inhalte

  • Aufbau des Airspaces, Aufteilung der Stationen und Uebergaben
  • CTR Stationen und Splits
  • Vorstaffelung fuer Arrivals nach Berlin und Sachsen
  • Minors im Luftraum
  • LOA mit Nachbarsektoren

Abschnitt 3: Center Training

Der größere Teil des CTR Trainings findet Online statt, aufgrund der Limitationen, die die Sweatbox mit sich bringt. Du wirst somit mit deinem Mentor bei Low-Traffic Situationen Online gehen, zwischendrin SIM-Sessions absolvieren, um dann bei High Traffic Online gehen zu können. Solltest du unter Beweis gestellt haben, dass du bereit bist alleine zu lotsen, bekommst du erneut eine Solo-Freigabe (Dauer wieder nur 1 Monat).

Abschnitt 4: Non-Event Solo

Abschnitt 5: Event Solo

Abschnitt 6: Center CPT (C1)

Auch diese Ausbildungsstufe wird mit ATSIM-Test und CPT abgeschlossen, nach Bestehen erhältst du das Rating C1 (Controller). Damit ist deine Ausbildung in der RG Berlin abgeschlossen und du darfst alle kontrollierten Sektoren in unserem Luftraum besetzen- für andere Lufträume brauchst du entsprechend wieder eine Einweisung. Wir hoffen, du hast viel gelernt und unterstützt unsere RG, indem du regelmäßig lotst.

Viel Spaß mit eurer Ausbildung in der RG Berlin!